Singen macht glücklich!

Am 20. März ist der Internationale Tag des Glücks. Und gerade wenn die Welt da draußen uns große Sorgen macht, dürfen wir nicht vergessen, dass es auch viele gute und schöne Dinge gibt, die uns glücklich machen. Singen zum Beispiel: Wir schütten Glückshormone aus, während wir singen, und Hirnforscher haben herausgefunden, dass man nicht gleichzeitig singen und Angst haben kann.

Nun können wir uns zwar gerade nicht wie gewohnt einfach treffen – gemeinsam singen geht aber trotzdem. In diesen Tagen finden erstaunlich viele Menschen tolle, neue Wege, um Gemeinsamkeit zu leben, auch wenn wir voneinander Abstand halten müssen. Chöre organisieren spontane Online-Proben, Chorleitungen treffen sich zum digitalen Brunch, und auch bei uns in der Creativen Kirche werden Gottesdienste live übertragen. Es gibt aber nicht nur digitale Ideen: Die Evangelische Kirche in Deutschland zum Beispiel ruft gerade auf zum gemeinsamen „Balkonsingen“, jeden Abend um 19 Uhr.

Und bestimmt gibt es noch viel, viel mehr tolle Gelegenheiten, wo und wie man in Zeiten des Coronavirus gegen die Krise ansingen kann – ob nun online oder „in echt“. Nutzen wir sie!

Hier geht es zum „Balkonsingen“.

Veranstalter:

Bundesweiter Unterstützer:

Medienpartner:

Gospel für eine gerechtere Welt:

Kooperationspartner: