Vorbildliches Projekt: Das Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) zeichnet das Chormusical aus

Das Beteiligungsprojekt rund um das Leben und Wirken Martin Luther Kings, bei dem bereits 16.000 Sängerinnen und Sänger vor rund 61.000 Zuschauern mitgewirkt haben, ist Preisträger des Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz". Dieser Preis wird in jedem Jahr vom Beirat des BfDT vergeben, der Teil der Bundeszentrale für politische Bildung ist. Ziel des Wettbewerbs ist es, zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar zu machen, das einen wichtigen Beitrag zur Festigung unserer Demokratie und für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft leistet. Bewertet werden dabei Einfallsreichtum, Praxisnähe und Engagement.
 

    Gesicht zeigen gegen Rassismus!

    Die letzten Wochen haben gezeigt: Unserer Zeit fehlt ein Martin Luther King! Rassismus und Ungerechtigkeit sind immer noch Alltag, und friedliche Proteste sind es, die die Welt verändern können. Es ist Zeit, gemeinsam Gesicht zu zeigen!

    Martin Luther King: Der Traum vom Frieden

    Am 4. April 1968 wurde Martin Luther King in Memphis erschossen. Die Kraft seiner Worte ist bis heute ungebrochen.

    Mit King den Frieden sichern

    Wir stellen Euch ein ganz besonderes Projekt vor.

    Das Chormusical Martin Luther King hat es sich zum Ziel gesetzt, ein respektvolles und friedliches Miteinander zu fördern, Brücken für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu bauen und Wertschätzung für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu schaffen.

    „Das Chormusical fördert Integration und Inklusion, indem alle Menschen unabhängig von Herkunft, Glauben, Alter, persönlichen Fähigkeiten und finanziellen Verhältnissen aktiv mitwirken und gemeinsam auf einer großen Bühne stehen können“, so Ralf Rathmann, Vorstand der Creativen Kirche.

    Durch die Zusammenarbeit mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern fördert das Chormusical zudem bürgerschaftliches Engagement in Chören und Musikgruppen und ermöglicht für viele Menschen ein unvergessliches und nachhaltiges Erlebnis in einer großen Gemeinschaft. Das Beteiligungsprojekt schafft neben seinem hohen Unterhaltungswert einen niedrigschwelligen Zugang zu aktiver kultureller Teilhabe in der jeweiligen Region und bildet eine ganz neue Form der interkulturellen Verständigung.

    „Kings Geschichte ist es wert, in die Welt getragen zu werden, um Menschen zum Guten zu inspirieren“, so Ralf Rathmann.

    Das Chormusical Martin Luther King ist 2022/23 an folgenden Orten zu erleben:

    • 15.+16.10.2022 | Oberfrankenhalle, Bayreuth
    • 22.10.2022 | Expo, Thun (CH)
    • 26.10.2022 | Salzburg Arena, Salzburg (AT)
    • 28.+29.10.2022 | Buderus Arena, Wetzlar
    • 05.11.2022 | Expo, St. Gallen (CH)
    • 12.11.2022 | EWS Arena, Göppingen
    • 11.+12.03.2023 | Phoenix Contact Arena, Lemgo
    • 18.03.2023 | StadtHalle, Rostock
    • 22.04.2023 | Ratiopharm Arena, Neu-Ulm
    • 29.04.2023 | Lokhalle, Göttingen

    „Das vielleicht beeindruckendste Musical der Welt“

    Auch das Fernsehen war am 22.02.2020 bei der Aufführung in Halle (Westf.) dabei und hat von dem Chormusical berichtet. Den Bericht von SAT.1 NRW findest Du hier.

    Mitsingen beim Chorprojekt

    Gib dem Musical Deine Stimme und sei dabei, wenn es 2022 wieder losgeht!

    Gabi steht auf

    Wie das Singen die Welt verändert

    Veranstalter:

    Bundesweiter Unterstützer:

    Medienpartner:

    Gospel für eine gerechtere Welt:

    Kooperationspartner: